DABEI-Innovationsklima-Index 2011

Wie kommt Deutschland vom "Heureka!" zum "Hurra!"?

Die Deutsche Aktionsgemeinschaft Bildung-Erfindung-Innovation (DABEI) hat zum zweiten Mal den DABEI-Innovationsklima-Index erhoben, der das Innovationsklima in Deutschland misst. Das Ergebnis: Deutschland setzt zu stark auf das „Heureka!“ der Erfinder und nicht genug auf das „Hurra!“ des Marktes. Der Index zeigt zugleich, was getan werden muss, um existierende Innovationswiderstände zu überwinden.

 

Obwohl sich das Innovationsklima im Vergleich zum Vorjahr etwas verbessert hat, besteht weiterhin folgender dringender Handlungsbedarf zur Überwindung der bestehenden Innovationswiderstände: Deutschland muss wieder langfristige Werte schaffen, bestehende Pfründe abbauen, die staatliche Regelwut bändigen, verstärkt Innovationen fördern statt Inventionen, eine nationale Innovationskultur etablieren und mehr auf intelligente Imitation setzen. Insgesamt lautet das Innovations-Motto für Deutschland: Vom „Heureka!“ zum „Hurra!“

 

Die wesentlichen Innovationswiderstände liegen nach dem DABEI-Index in kurzfristigem Wirtschaften, Besitzstandswahrung, zu viel Bürokratie, Angst vor Veränderung und unflexibler Organisation. Innovationsstärken sind dagegen eine gute Infrastruktur, ein hohes Maß an Wissen und Kreativität, kein Werteverfall und niedrige Korruption, ein ausreichendes Patentwesen sowie genügend Markterschließungs-Aktivitäten.

 

Der DABEI-Innovationsklima-Index wird einmal jährlich erhoben, um zwei Kernfragen zu beantworten: Welche Innovationswiderstände existieren in Deutschland? Und wie können diese Widerstände überwunden werden, um das deutsche Innovationspotenzial freizusetzen? Die Antworten zu diesen Fragen hat DABEI sowohl durch eine online-Umfrage als auch durch Interviews mit namhaften Experten aus dem Umfeld von DABEI erarbeitet. Die Studie wurde in Kooperation mit der Deckert Management Consultants GmbH und dem Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen durchgeführt.

 

Eine ausführlichere Beschreibung der Studie finden Sie in folgendem Blogbeitrag. Weitere Informationen über DABEI e.V. finden Sie unter www.dabei-ev.de.

 

Die 32-seitige Studie können Sie bei Issuu durchblättern (http://issuu.com/carsten_deckert/docs/dabei-index_2011) oder hier kostenlos herunterladen:

DABEI-Innovationsklima-Index 2011 - Wie kommt Deutschland vom "Heureka!" zum "Hurra!"?
Der DABEI-Innovationsklima-Index wird einmal jährlich erhoben, um zwei Kernfragen zu beantworten: Welche Innovationswiderstände existieren in Deutschland? Und wie können diese Widerstände überwunden werden, um das deutsche Innovationspotenzial freizusetzen? Die Antworten zu diesen Fragen hat DABEI sowohl durch eine online-Umfrage als auch durch Interviews mit namhaften Experten aus dem Umfeld von DABEI erarbeitet. Die Studie wurde in Kooperation mit der Deckert Management Consultants GmbH und dem Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen durchgeführt.
DABEI-Index_2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument [2.4 MB]
Download
DABEI-Index 2011 - English Management Summary
English Management Summary of the brochure "DABEI-Innovation Climate-Index 2011 - How does Germany get from “Eureka!” to “Hooray!”?"
DABEI-Index2011_Management_Summary_engli
Adobe Acrobat Dokument [39.3 KB]
Download

 

 

DABEI-Experteninterviews

Für die Studie zum DABEI-Innovationsklima-Index 2011 haben wir neben einer Breitenerhebung auch strukturierte Experteninterviews zum Thema Innovationsklima durchgeführt, die in die Studie eingeflossen sind. Zusätzlich zur Studie haben wir die Interviews nun in voller Länge als Broschüre veröffentlicht. Die Broschüre mit den DABEI-Experteninterviews können Sie sich am Ende des Beitrags kostenfrei als pdf-Dokument herunterladen.

 

Die befragten Experten lassen sich folgenden zwei Gruppen zuordnen:

 

Inside-Out-Perspektive der DABEI-Experten

 

Zunächst haben wir Innovationsexperten aus Deutschland befragt. Dazu haben wir folgende namhafte Persönlichkeiten ausgewählt, die langjährige Mitglieder von DABEI sind:

 

  • Prof. Dr. Helge B. Cohausz
    „Kreativität macht glücklich und erfolgreich.“
  • Joachim Lerch
    „Gemeinsam für Innovationen – anders geht es nicht!“
  • Dr. Wolfgang Lerch
    „An Ideen mangelt es nicht – wir brauchen ein Land der Innovationen!“
  • Dr. Dr. Gert Mittring
    „Vom Korsett herkömmlicher Denkstrukturen lösen.“
  • Prof. Dr. Prof. h.c. Dr. h.c. mult. Norbert Thom
    “Nur Innovatoren sind echte Unternehmer.”
  • Dr. Thilo Tilemann
    „Innovationen krönen den Unternehmer!“
  • Hans-Georg Torkel
    „Bildung, Bildung und nochmals Bildung!“
  • Dr. Dietmar Zobel
    „Erfinden regt zum Erfinden an.“

 

 

Outside-In-Perspektive der Kontinent-Experten

 

Zusätzlich zu den DABEI-Experten haben wir für jeden Kontinent der Erde – Europa, Amerika, Asien, Afrika und Ozeanien – einen Experten befragt. Folgende Kontinent-Experten haben im Rahmen einer Outside-In-Perspektive das Innovationsklima sowie die Innovationsstärken und -schwächen Deutschlands im Vergleich mit ihrem jeweiligen Kontinent bewertet:

 

  • Joachim Bader (Europa)
    „Wir brauchen eine enge Verzahnung von Erfindung, Innovation und Kultur“
  • Fritz G. Hempel (Amerika)
    „Überstarke Konzentration auf Shareholder Value hat negativen Einfluss auf die Innovationsstärke.“
  • Dr. Diethard Marx (Asien)
    „Innovation verleiht Flügel.“
  • Prof. Nicolaas D. du Preez (Afrika)
    „Innovation requires both structure and flexibility.“
  • Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse (Ozeanien)
    „`Research for Factory´ statt `Research for Library´!”

 

 

Hier können Sie sich die Broschüre mit den DABEI-Experteninterviews kostenlos herunterladen:

DABEI-Experteninterviews
Interviews mit Experten zur Studie "DABEI-Innovationsklima-Index 2011 - Wie kommt Deutschland vom 'Heureka!' zum 'Hurra!'?"
DABEI-Experten_2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument [984.8 KB]
Download